Wie man Rasenmaden verhindert und damit umgeht

Chaos auf dem Rasen anrichten

Aleksandr_Kravtsov / Getty Images

Typische Rasenmaden, oft als weiße Maden bezeichnet, sind weiße, C-förmige Käferlarven mit einer Länge von etwa einem halben Zoll. Ein Maden kann die Larve des maskierten Käfers, des europäischen Käfers im Bild, sein. Japanischer Käfer oder andere Käferarten. Rasenmaden haben weiche Körper mit Beinen in der Nähe des Kopfes. Sie ernähren sich von Graswurzeln und organischen Stoffen im Boden, wodurch Grasabschnitte im Rasen absterben. Maden verwandeln sich schließlich in erwachsene Käfer und treten aus ihnen hervorErde, um sich zu paaren und Eier zu legen, die zu mehr Maden schlüpfen.

Wie Sie wissen, ob Ihr Rasen Maden hat

Wenn Sie Gras vom Boden wegziehen können, wurde das Wurzelsystem möglicherweise von Maden gefressen. Schneiden Sie es in den Boden und suchen Sie nach ihrer Anwesenheit. Mehr als 10 Maden pro Quadratfuß sind eine rote Fahne.

Das Vorhandensein von Maden kann ein Hinweis darauf sein, dass Käfer Eier in Ihren Rasen legen. Hellbraune Käfer sind kurz nach Sonnenuntergang aktiv; japanische Käfer fliegen tagsüber und ernähren sich von Zierpflanzen.

Madenschäden können auf zwei Arten auftreten. Erstens erscheinen kleine unregelmäßige Rasenflächen braun, trocken und welk. Schäden treten auch bei Waschbären und auf. Krähen Zerreißen Sie den Rasen, um sich von Maden zu ernähren. Beide Arten von Schäden können während eines schweren Ausbruchs groß sein.

Tipps zum Umgang mit Maden

Ein aktives IPM-Programm ist der beste Plan für den Umgang mit Rasenschädlingen. Regelmäßiges Scouting ist die beste Verteidigung, insbesondere im Spätsommer, wenn der Madenschaden am größten ist.

Was ist ein IPM-Programm?

Ein integriertes Schädlingsbekämpfungsprogramm IPM - auch als integrierte Schädlingsbekämpfung IPC bezeichnet - verwendet eine Kombination von Methoden zur Bekämpfung von Gartenschädlingen. Es umfasst vorbeugende Maßnahmen, regelmäßige Überwachung auf Schädlinge, umweltfreundliche Bekämpfungsmethoden und den verantwortungsvollen Umgangvon Pestiziden.

Wenn Sie in den Boden geschnitten haben und festgestellt haben, dass ein Ausbruch aufgetreten ist angezeigt durch mehr als 10 Maden pro Quadratfuß, kann ein Insektizid wie Dylox verwendet werden. Insektizide wie Merit helfen, Maden im Eistadium zu verhindern.

Warnung

Insektizide sind gefährlich und am besten von einem zugelassenen Pestizidapplikator handhaben.

Gibt es ein Bio-Produkt, das Maden töten kann?

Die beste Kontrolle gegen organische Maden ist die Vorbeugung. Käfer legen ihre Eier in feuchten, bewässerten Boden. Eine natürliche Alternative besteht darin, das Bewässern während der Trockenperioden im Hochsommer zu vermeiden. Der Rasen kann braun werden und ruhen, aber ein Madenproblem ist weniger wahrscheinlich.

Gesunder Boden und Schädlingsbekämpfung geben Ihnen die Oberhand bei der Madenabwehr.

Milchspore ist ein natürlich vorkommendes Bakterium, das bei der Bekämpfung von Madenpopulationen helfen kann. USDA-Wetterzonen 7 bis 10. Wenn der Boden mit milchigen Sporen beimpft wird, fressen die Maden versehentlich die Sporen, während sie fressen und sterben, wodurch Millionen weiterer Sporen freigesetzt werden. Dies kann ein langwieriger Prozess sein, ist aber organisch.

Einige Nematoden sind natürliche Feinde von weißen Maden. Es gibt viele verschiedene Arten von Nematoden, von denen einige nützlich sind und andere nicht. Hb-Nematoden werden in den Boden gewässert, um ein natürliches Maden-Raubtier einzuführen.

So reparieren Sie Madenschäden

Da sich die Maden von den Wurzeln ernähren, muss das Gras von vorne beginnen. Behandeln Sie den Bereich einfach wie jeden anderen Reparatur von bloßen Patches und achten Sie darauf, den Samen während des Keimens feucht zu halten.